CHOLLYWOOD, Vernissage am FR, 27. NOV, 16.30 Uhr

Die chinesische Filmindustrie boomt, die größten Filmstudios der Welt werden in China gebaut und internationale Topstars flanieren dort über den roten Teppich: Hollywood made in China. Mit dem Ausbau der chinesischen Filmindustrie entwickelte sich eine neue Wahrnehmung Chinas, die den italienischen Fotografen Giulio Di Sturco zu einer eindrucksvollen Serie inspirierte und ihm in diesem Jahr den begehrten World Press Photo Award in der Kategorie “Contemporary Issues, Stories” einbrachte.

Die Vernissage zur Ausstellung findet heute im Konfuzius-Institut in der Otto-Schill-Strasse 1 statt.

 

Jörg Gläscher: Ausstellungseröffnung am 13. Juni 2015

am kommenden Samstag lädt Atelier + Kantine Dömitz um 16 Uhr zur Vernissage der Ausstellung “der Tod kommt später, vielleicht” mit Fotografien von Jörg Gläscher aus dem Alltag der Soldaten der Bundeswehr. Unbedingt sehenswert! http://www.atelierundkantine.de/

Heimat

Ein schönes Gefühl von Heimat hat uns Erasmus Schröter im Mai mit seiner Kampagne für die LWB verschafft. Fotografiert wurden “echte Leipziger” extra reduziert ohne großen Stylingaufwand.

Michael Bader: Von Träumen ohne Berge

Michael Bader zeigt vom 12. – 14. September zum Herbstrundgang des Tapetenwerks Leipzig die neue Serie „Von Träumen ohne Berge“ in seinem Studio. Die Portraits nepalesischer Bergbauern geben diesen Menschen ein Podium. Denn das Bild vom glücklichen Yakbauern trügt. Häufig träumen diese Menschen von einem Leben in der Stadt, um der schweren bäuerlichen Arbeit in den Dörfern der Berge zu entkommen.